Konzept: Soziales Lernen

Gemeinsames Lernen (Gruppentraining)  mit handlungs- und erlebnisorientierten Methoden, durch das den Schülerinnen die Fähigkeit vermittelt werden soll, Konflikte friedlich und gerecht  zu lösen. Es soll den SchülerInnen einen Raum geben, in dem es um ihre Anliegen, ihre Ideen und Beziehungen zueinander geht.

 

Zielstellung:                           -

  • Förderung personaler und sozialer Kompetenz
  • Förderung eines friedlichen Miteinanders
  • Integration aller SchülerInnen in die Klassengemeinschaft
  • Aufbau und Gestaltung eines positiven Klassenklimas

 

Inhalt:                                    

Übungen und Spiele zum kooperativen Lernen, zur Selbst- und Fremdwahrnehmung und um Regeln und Verantwortung in Gruppen zu fordern und zu fördern.

Bausteine sind
1. Kontakt aufnehmen / sich kennen lernen / sich miteinanderwohlfühlen
2. Vereinbarung und Einhaltung von Regeln
3. Umgang mit eigenen Gefühlen und Gefühlen anderer
4. Erweiterung der Kommunikationsfähigkeit
5. Weiterentwicklung der Kooperationsfähigkeit
6. Konstruktiver Umgang mit Konflikten
7. Kritische Auseinandersetzung mit Geschlechterzuschreibungen

 

Zielgruppe:                           

Klasse 1 – 3, einmal wöchentlich jeweils 1 Stunde

 

Ansprechpartner:

Schulstation, KlassenlehrerInnen der Klassen 1-3