Konrad Agahd Schule

Entstehungsgeschichte

 

Die heutige Konrad-Agahd-Grundschule wurde 1895 gemeinsam mit einem zweiten Gebäude an der Jonasstr. 15-16 (heute 12.G, Peter-Petersen-Grundschule) eröffnet.

Sie trugen damals die Bezeichnung 11. und 12. Gemeindeschule. Jungen und Mädchen wurden damals (Koedukation war noch nicht üblich) getrennt unterrichtet. Die Mädchen wurden im Gebäude an der Thomasstraße unterrichtet, die Jungen in der Jonasstraße.
11. und 12. Gemeindeschule (heute 14.G, Konrad-Agahd-Grundschule), Thomasstraße 39-41, 1895/96; die Schule hat Schulhof und Turnhalle mit einem zweiten Gebäude an der Jonasstraße 15-16 gemeinsam  (heute 12.G, Peter-Petersen-Grundschule). 1895/96, Erweiterung 1909/10 Kiehl.
11. Gemeindeschule (1927 - 11. Volksschule): eröffnet 01.04.1894 und 01.10.1910
Schulleitung: 1901 Hoffert, 1905 Hoffert, 1912 Krüger (bis 1919), 1931 Dr. Kruschinski (bis 1938)
Besonderheit: Evangelisch
12. Gemeindeschule (1927 - 12. Volksschule): eröffnet 01.04.1896
Schulleitung: 1901, Brandenburg, 1905 Brandenburg, 1912 Brandenburg, 1922 Richter (bis 1935), 1938 Graf
Die Schule blieb im Zweiten Weltkrieg mit Ausnahme der Turnhalle von schweren Beschädigungen verschont

-1949 11. Volksschule 
-1952 13. Grundschule 
-1955 14. G., sie erhielt den Namen des Sozialpädagogen Konrad Agahd

Schulleitung: 1949 F. Broecker, 1959 A. Michael; am 14.12.1976 übernahm Jörg-Uwe Quandt die Schulleitung und führte die Schule bis zum Juli 2009. Seit August 2009 wurde die Schule kommissarisch von Frau Rita Schlegel geleitet. Im August 2010 übernahm Frau Simone Schützmann die Schulleitung.

Dezember 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Hier finden Sie uns

JSN Epic template designed by JoomlaShine.com