Konrad Agahd Schule

Projektwoche zum Thema Graffiti vom 19.06.2017 bis 23.06.2017 der Klasse 6b

 

  1. Tag

    Der Künstler Nikolaus Schrot wird diese Projektwoche begleiten. Er stellt sich den Kindern vor und erklärt ihnen den Ablauf des Tages.

    Am ersten Tag machten wir einen Ausflug nach Kreuzberg. Zwischen Kottbusser Tor und Schlesischem Tor zeigte uns Herr Schrot viele verschiedene Graffiti Kunstwerke. Er erklärte uns die verschiedenen Arten der Gestaltungsmöglichkeiten. Die Klasse 6b lauschte gespannt den Ausführungen des Künstlers.

    Nach zweieinhalb Stunden Führung durch Kreuzberg kehrten wir erschöpft zur Schule zurück.

    Die Schülerinnen und Schüler waren nun voller kreativer Ideen, die sie in der kommenden Woche ausleben durften.

 

  • k-DSC00282.JPG
  • k-DSC00283.JPG
  • k-DSC00284.JPG
  • k-DSC00286.JPG
  • k-DSC00287.JPG
  • k-DSC00291.JPG
  • k-DSC00293.JPG
  • k-DSC00294.JPG
  • k-DSC00299.JPG
  • k-DSC00300.JPG

 

 

2. Tag

Herr Schrot erklärt den 6. Klässlern zunächst, wie Graffiti entstanden und wie lange es diese Form von Street Art schon gibt. Danach zeigte der Künstler eigene Werke und deren Entstehungsprozess.

Er erläutert den Kindern, wie ein Graffiti Schriftzug gestaltet wird. Die Schülerinnen und Schüler zeichnen nun eigenständig einen Graffiti Schriftzug und geben sich einen Künstlernamen.

 

  • k-DSC00302.JPG
  • k-DSC00305.JPG
  • k-DSC00306.JPG
  • k-DSC00309.JPG
  • k-DSC00310.JPG
  • k-DSC00311.JPG
  • k-DSC00314.JPG
  • k-DSC00316.JPG

 

3. Tag

Am dritten Tag wurde es besonders spannend für die Klasse 6b. Wir gingen gemeinsam auf die Lessinghöhe. Bei schönstem Sonnenschein spannten wir zwischen zwei Bäumen eine spezielle Folie, die sich mit Sprühdosen besprühen lässt. So entstand eine Wand, an der die Schülerinnen und Schüler ihre neu erlernten Sprühkünste erproben konnten. Die Klasse wurde in zwei Gruppen eingeteilt, damit jedes Kind eine gute Unterstützung durch Herrn Schrot erfahren konnte. Am Ende des Tages prangte eine bunt besprühte Wand auf der Lessinghöhe. Um dieses Kunstwerk nicht vollständig zu zerstören, wählten die Schülerinnen und Schüler die schönsten drei Stücke der Folie aus und diese wurden auf Keilrahmen gespannt. So sind sie als dauerhafte Kunstwerke erhalten geblieben.

 

  • k-DSC00333.JPG
  • k-DSC00336.JPG
  • k-DSC00348.JPG
  • k-DSC00349.JPG
  • k-DSC00350.JPG
  • k-DSC00355.JPG
  • k-DSC00362.JPG
  • k-DSC00363.JPG
  • k-DSC00364.JPG
  • k-DSC00365.JPG
  • k-DSC00367.JPG
  • k-DSC00370.JPG
  • k-DSC00381.JPG
  • k-DSC00386.JPG
  • k-DSC00387.JPG
  • k-DSC00389.JPG
  • k-DSC00395.JPG
  • k-DSC00398.JPG

 

4. Tag

Am heutigen Tag steht die Arbeit mit Schablonen auf dem Tagesplan. Herr Schrot erklärt zunächst den Umgang mit einem Cutter. Dann dürfen sich die Schülerinnen und Schüler aus einer großen Sammlung an Vorlagen eine aussuchen, die sie dann gewissenhaft mit dem Cutter ausschneiden.

Nachdem diese Arbeit erledigt ist, geht die Klasse in den Schulhof und besprüht dort eine Pappe mit ihrem Motiv. Am Ende werden noch Hintergründe auf Sticker gesprüht, die am nächsten Tag gestaltet werden.

 

  • k-DSC00428.JPG
  • k-DSC00431.JPG
  • k-DSC00480.JPG

 

5. Tag

Am fünften und letzten Tag unserer Projektwoche wurde ein anderes Feld der Street Art betrachtet. Die Schülerinnen und Schüler gestalteten ihre eigenen Sticker. Diese konnten mit Figuren oder Sprüchen zu individuellen Kunstwerken gestaltet werden.

In Anlehnung an Josef Foos, der in ganz Berlin Korkmännchen oder Street Yogi auch genannt, verteilt hat, bastelten die Schülerinnen und Schüler selbst Korkmännchen. Diese werden im gesamten Schulgebäude verteilt.

 

  • k-DSC00435.JPG
  • k-DSC00443.JPG
  • k-DSC00446.JPG
  • k-DSC00447.JPG
  • k-DSC00448.JPG
  • k-DSC00449.JPG
  • k-DSC00452.JPG
  • k-DSC00458.JPG
  • k-DSC00461.JPG
  • k-DSC00484.JPG

 

 

 

 

August 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31

Hier finden Sie uns

JSN Epic template designed by JoomlaShine.com